Traduction

Dienstag, 28. Juni 2016

Dieses Jahr


ist es fast immer zu nass um das Winterfutter zu bergen!
Immerhin konnten mein Bauer viereinhalb Hektaren mähen und daraus Siloballen machen.
Die Heuernte muss wegen dem nassen Untergrund und der unsicheren Wetterlage immer wieder aufgeschoben werden!




Kommentare:

  1. Bei uns wurde gestern gemäht, aber es ist noch nicht daheim im Trockenen.
    Lieber Dienstaggruss, Christa

    AntwortenLöschen
  2. dass bei dir störche aufs futter warten, ist so toll. bei uns ist die erste mahd fast fertig. aber das meiste ist in siloballen.
    herzliche grüße zu dir
    ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Diese Extreme! In den meisten Jahren musstet ihr ja eher mit Trockenheit kämpfen.
    Wie wäre es denn mal mit einem angenehmen Mittelmass!
    Hoffen wir auf eine schöne Hochsommerphase.
    Ich halte mal die Daumen und lasse liebe Grüsse da,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das ist nicht gut. Vielleicht wendet sich das Blatt schnell?
    Daumendrück!

    AntwortenLöschen
  5. In Deutschland die gleiche Situation – wir wollen jetzt mal alle Sonne, statt Regen!
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  6. Es ist einfach nicht normal dieses Jahr! Wir warten auch immer noch auf bescheidene 3Tage in Folge ohne Regen, sollte doch zu machen sein lieber Petrus!!
    Trotzdem eine schöne Woche und nöd zsträng!
    Liebi Grüess
    Nadia

    AntwortenLöschen
  7. aber der storch liebt die frösche im nassen boden...:)))

    AntwortenLöschen
  8. Hier hat es auch in das trockene Heu kurz vor dem Aufpressen noch hineingeregnet. Ärgerlich, aber das Wetter ist kein Wunschkonzert und schlägt seine eigenen Kapriolen. Über die anhaltende Feuchtigkeit freuen sich nur die Nacktschnecken im Garten und die Mücken. Wir werden es irgendwie aussitzen müssen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  9. dann drück ich euch die daumen, dass es bald eine wetterbesserung gibt!
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen