Traduction

Sonntag, 5. Juni 2016

Wollige Geschichte 2. Teil

Als ich im Juni letzten Jahres vom Züchter unserer Merinomädchen ein Telefon und die Offerte einer Merinoschurernte bekam,

 

war ich kurzerhand überfordert. Ich gab ihm jedoch die Telefonnummer meiner Wollfreundin und sie war begeistert. Als schlussendlich die Menge von rund 200 kg bekannt war, war auch sie ein bisschen überwältigt. Als sie mich mit dieser Neuigkeit anrief, entschloss ich mich kurzerhand und ohne weiter zu studieren, dass wir da gemeinsam etwas anreissen könnten. 
Ganz nach dem Motto halbe Kosten, halbes Risiko.


Wir holten also die Wolle ab, liessen sie waschen, kardieren und verspinnen. Meine Freundin wollte ihren Teil zu Stoff verarbeiten lassen. Das Stöffchen ist immer noch nicht aus der Weberei entschlüpft.
Ja und da sitze ich nun als Kleinstunternehmerin , färbe Wolle und versuche diese zu vermarkten. Ein spannendes Neuland haben wir da betreten. 


Wichtig ist uns, dass wir die Möglickeiten der regionalen Wolle nutzen. Warum Wolle vom anderen Ende der Welt importieren, wenn bei uns der hochwertige und immer wieder nachwachsende Rohstoff auf kleineren Betrieben als Abfallprodukt gilt und die grösseren Züchter kaum etwas für ihre Arbeit bekommen, effektiv kaum die Schurkosten damit decken können. Zudem werden Unmengen von ungewaschener Wolle aus der Region nach China exportiert.

Solche Kreisläufe im Kleinen zu unterbrechen ist unsere Absicht. 
Ein hochspannendes Unternehmen, das zudem Freude macht!

Kommentare:

  1. Ganz toll! und die Farben!
    Wie bringst Du die jetzt unter die Leute?
    Sag Bescheid wenn Du ein Lädchen oÄ hast, damit ich es verlinken kann!
    Liebe SonntagsGrüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War letztes Wochenende an einem Eco-Biomarkt, bin einmal im Monat auf einem kleinen Hofmarkt, habe in zwei Wochen eine Anfrage für einen Event bei einer alten Mühle, Mitte Juli ist ein Wollfestival in Saint Sauge und zudem wurde ich angefragt, ob ich am Schäferfest der Borduferschäfer Ende August mit Karde und Spinnrad antanze... Ich muss eigentlich nichts unternehmen .... die Ereignisse überschlagen sich von alleine.... was aber noch nicht heisst, dass sie mir die Wolle entreissen ;-)
      Merci für dein Angebot.... wer weiss, vielleicht komme ich gerne auf dein darauf zurück!
      bbbbb

      Löschen
  2. Eine geniale Sache!
    Wünsche Euch, Dir viel Erfolg!
    Liebi Grüess, Christa

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche euch ganz, ganz viel Erfolg und auch Spass bei eurem Unterfangen.
    Grüessli
    Bea

    AntwortenLöschen
  4. Merci vielmol euch beiden.... werde diese Woche etwas färben.... das Wetter soll ja besser werden ;-)
    bbbbb

    AntwortenLöschen
  5. Grossartig, diese schönen Farben! Und man sieht sogar auf dem Foto, wie weich die Wolle ist.
    Du bist wirklich ein Multitalent, Brizanne! Unglaublich!

    Herzlichen Sonntagabendgruss,
    Brima

    AntwortenLöschen
  6. Das Resultat deiner Färberei kann sich sehen lassen, und überhaupt eine tolle Idee! Jetzt wünsche ich euch noch eine erfolgreiche Vermarktung!
    Liebi Grüess
    Nadia

    AntwortenLöschen
  7. Wenn du nicht so furchtbar weit weg wärest, würde ich doch glatt wieder mit Lisme aafange...
    Hug, Anita

    AntwortenLöschen
  8. Deine Wolle gefällt mir sehr, da möchte ich gleich losstricken. Und dass du selbst färbst finde ich ja sowas von bewundernswert – tolle leuchtende Farben. Viel Erfolg (und falls du auch weiträumiger verkaufst, gib Bescheid) Petra

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön sind diese Wollstrangen,
    ma chère Madame S.,
    ich kann mich nicht sattsehen :)
    Ich wünsche Ihnen einen schönen succé mit Ihren Naturprodukten und viele zufriedene Kundinnen/Strickerinnen!

    Au plaisir - ganz ♡lich Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  10. Finde ich Klasse Eure neue Idee und dass Ihr die Wolle selbst vermarkten wollt. Außerdem sehen die Farben auch toll aus. Wenn ich eine Handarbeiterin wäre, würde ich bei der Wolle sofort zugreifen. Leider habe ich damit gar nichts am Hut. Kann gerade mal einen Knopf annähen, aber mehr nicht. Viel Erfolg und viel Spaß bei dem neuen Geschäftszweig.

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    AntwortenLöschen
  11. ganz großartig!! ich wünsche dir besten erfolg!

    AntwortenLöschen
  12. Salut Brigitte
    Ich habe mich ja bereits eingedeckt mit Deiner tollen Wolle und fange heute Abend mit dem Stricken an. Giftfrei fürs Enkelchen: danke dass das noch möglich ist. Hoffentlich bleibt es nicht so schwül sonst klebt die Wolle an der Nadel!
    Liebe Grüsse und viel Erfolg
    Gaby

    AntwortenLöschen
  13. Eine tolle und sehr sinnvolle Idee, ich wünsche euch ganz viel Erfolg damit!
    Liebe Grüße,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  14. ich reserviere dann mal orange und rot ;-)
    ♥ monika

    AntwortenLöschen